Gästebuch von www.historisches-ehrenfeld.de (bisher 151 Einträge) Ihr Eintrag
 
Von S.Milde Eintrag vom 04.01.2018

Von waasfcdaz Eintrag vom 24.12.2017
5Di74t zawzpqjuddfo, [url=http://twtizzmljjwe.com/]twtizzmljjwe[/url],
[link=http://yegwqfmymkyg.com/]yegwqfmymkyg[/link], http://cdxyryygglio.com/

Von jonn1 Eintrag vom 18.12.2017
comment3, rezepte f端r den thermomix tm31 pdf, >:OOO, the way of the linguist a
language learning odyssey pdf, 715, multiple intelligences best ideas from research and practice
pdf, qwktcw, classical mythology pdf, :-(((, candidates in conflict persuasive attack and defense
in the 1992 presidential debates pdf, :D, revival gods way pdf, :))), lille - la treille
lumière du nord pdf, 8137, schlingentraining pdf, 23339, millie waits for the mail pdf,
7203,

Von Akiportesat Eintrag vom 15.12.2017
игровой
автомат african simba

Von Hhksnely Eintrag vom 15.12.2017
3, cash express, fast cash loans, cash advance usa, fast loans, online payday loans direct lenders,
quick cash loans, payday loans, online payday loans, cash advance loans, cash express,

Von Stefan Eintrag vom 19.11.2016
Wirklich eine super Seite zum Bahnhof.

Von Maria Posthof Eintrag vom 13.03.2016
Toll, wenn man sich schon vor dem Urlaub
etwas mit dem Ziel beschäftigen kann :-)
Wirklich
eine tolle Idee und sehr lesenswert!
Liebe Grüße aus St. Martin im Passeiertal

Von Walter Reichert Eintrag vom 05.11.2015
Ich habe in der Ehrenfeldstr. 2 gewohnt,
wir hatten die Kneipe "Westfälischer Hof",

mit Kegelbahn; von 1971-74, da war ich
15-17Jahre alt. Heute lebe ich in
Hamburg. Es war heute
ein sehr
interessanter Ausflug in die
Vergangenheit, besonders in die Zeit vor
meiner Zeit.
Der Handelshof steht heute
noch und war mir eine große
Orientierungshilfe. Ich möchte
mich recht
herzlich bedanken für diese tolle
Internetseite. Vielen, vielen Dank !!!!

Von Andy Hahnefeld Eintrag vom 21.10.2015
bin and der Koe. 74 von `56 - aufgewachsen. das waerterhaus am rechener park war eine trinkalle und
wurde von fritz moosbleck und seiner frau betrieben die dort auch wohnten. fritz hatte im krieg ein
bein verloren und ich kann mich daran erinnern dass er frueh sonntagmorgens mit seinen geh-hilfen
richtung melanchtonkirche schritt. das haus ecke gilsingstr. und farnstr. war auch im krieg
zerstoert worden. ich hab als kind in den ruinen gespielt.

Von Jürgen Scheffran Eintrag vom 03.10.2015
Ich war von circa 1976 -2002 Betreiber des
Restaurants Alt-Nürnberg Königsallee 16
uns
wundere mich immer das auf dieser Seite
diese Zeit ignoriert wird

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 |
script by artmedic webdesign